immobilien-realestate   Der große Immobilien-Marktplatz in Deutschland
für Bundesweite und Auslandsimmobilien.
Immobilien Erfahrung seit 30 Jahren
 
kostenlos registrieren und verkaufen  

167 ACRES with ocean views Pacific Coast, Grundstück, Las Juntas, Costa Rica

weitere Abbildungen
167 ACRES with ocean views Pacific Coast, Grundstück, Las Juntas, Costa Rica
167 ACRES with ocean views Pacific Coast, Grundstück, Las Juntas, Costa Rica
167 ACRES with ocean views Pacific Coast, Grundstück, Las Juntas, Costa Rica
167 ACRES with ocean views Pacific Coast, Grundstück, Las Juntas, Costa Rica
167 ACRES with ocean views Pacific Coast, Grundstück, Las Juntas, Costa Rica
167 ACRES with ocean views Pacific Coast, Grundstück, Las Juntas, Costa Rica
167 ACRES with ocean views Pacific Coast, Grundstück, Las Juntas, Costa Rica
167 ACRES with ocean views Pacific Coast, Grundstück, Las Juntas, Costa Rica
167 ACRES with ocean views Pacific Coast, Grundstück, Las Juntas, Costa Rica
167 ACRES with ocean views Pacific Coast, Grundstück, Las Juntas, Costa Rica
Kaufpreis:  454.000,00 EUR
Zahlbar in US Dollar (USD)


Beschreibung: Located from:
It is located in Las Juntas- Guanacaste (Central/North area of the pacific side of the country).
167 acres of pristine rolling hills and great views of the Nicoya Peninsula/ocean.
Full Description:
It has many awesome building sites. Good road access all year round, including 4x4 trails inside of the farm. It is exactly 8 km from the charming little town of Las Juntas de Abangares, and that is within 2 hours or less to the best spots in Costa Rica such as the beaches of Guanacaste, the Arenal Volcano, Monteverde rainforest, Liberia Airport and San José. It has 5 natural water springs and a small Tico house, a corral and a pole barn. The land is very fertile, for now we just have cattle on it. These are typical to Costa Rica. Very valuable "highways" for the wild life to travel and continue to reproduce. The effort to build natural fences was primarly for saving money, but it resulted in a wonderful animal conservation tool for the country. The farm is full of them, and that is really neat to see. Only 0,50$ per m²!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Zustand: TOP
Ausstattung: Only 0,50$ per m2!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Sonstiges: Only 0,50$ per m2!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Umfeld und Lage
Südamerika/Mittelamerika/Karibik
Costa Rica
Provinz Guanacaste
Kanton Abangares
Las Juntas
Adresse: 506,
Los Juntos
grösserer Ort in der Nähe: Los Juntos
  Wohnfläche: 0
Nutzfläche: 670.000 qm
Grundstücksgröße: 670.000 qm
Baujahr: 0
Frei ab: sofort
Lagebeschreibung
Located from:: It is located in Las Juntas- Guanacaste (Central/North area of the pacific side of the country). 167 acres of pristine rolling hills and great views of the Nicoya Peninsula/ocean.
Guanacaste ist die nordwestlichste Provinz Costa Ricas. Die Provinz erstreckt sich auf einer Fläche von 10.141 km² und hat eine Bevölkerung von 264.238 (2000).
Hauptstadt der Provinz ist Liberia.
Guanacaste grenzt im Westen an den Pazifischen Ozean.
Die nördliche Grenze bildet die Landesgrenze zu Nicaragua. Östliche Nachbarprovinz ist Alajuela, südöstliche Puntarenas.
Wegen des vergleichsweise trockenen Klimas ist Guanacaste das Zentrum der costaricanischen Viehzucht. Der Golfo de Papagayo an der Pazifikküste ist Hauptentwicklungsgebiet des Fremdenverkehrs. Hier entstehen zunehmend große Hotels für hauptsächlich nordamerikanische Pauschaltouristen. In der Provinz befindet sich der Rincón de la Vieja, einer von sieben aktiven Vulkanen Costa Ricas.
Costa Rica bildet die Landbrücke zwischen Nord und Südamerika. Diese geographische Besonderheit macht Costa Rica zu einem der Länder mit der weltweit größten Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen auf kleinstem Raum. Die Ticos und Ticas sind weltoffen, gastfreundlich und hilfsbereit. Wer Ihnen mit Respekt, Freundlichkeit und Verständnis begegnet, wird mit offenen Armen empfangen.

Kaum ein Land vereinigt auf einer Fläche von nur 51.000 Quadratkilometern so viele landschaftliche Unterschiede: Weite Ebenen im Norden, das hoch gelegene Zentraltal, die trockene nordpazifische Region Guanacaste, urwüchsige Gebirgszüge und das tropische Tiefland im Süden. Es gibt Regenwälder, Trockenwälder, Urwaldflüsse, weite Sandstrände, Vulkane - und mit dem Chirripó auch einen richtigen Berg: Hier in 3.820 Meter Höhe fällt sogar manchmal Schnee.
Wirtschaftliche Situation
Es gibt viele verlockende Gründe, sich in Costa Rica niederzulassen oder hier eine Investition zu tätigen.
Da sind auf der einen Seite das an-genehme Klima, der exotische Reiz sowie die zahllosen Naturschön-heiten und auf der anderen Seite eine offene, liebenswerte Bevölkerung, die "Ticos". Costa Rica ist seit langer Zeit weder in politische Unruhen noch in kriegerische Ereig-nisse verwickelt. Das Land weist ein allgemein hohes Bildungsniveau und einen für Zentralamerika sehr guten Lebensstandard aus. Die Lebenshaltungskosten sind erheb-lich niedriger als in Europa und man kann von grossen Steuervorteilen profitieren. Die Regierung Costa Rica's ist aussergewöhnlich offen für ausländische Einwanderer und Investoren. Sie ist bestrebt, das vom Tourismus erst seit kurzem entdeckte Land begrenzt erschliessen zu lassen und gewährt interessante Investitionserleichterungen Auch die relativ einfach zu bekommende Aufenthaltsbewilligung trägt mit dieser Beliebtheit bei. Neben den "Ticos" (wie sich die einheimische Bevölkerung nennt) findet man in Costa Rica eine relativ grosse deutschsprachige Gemeinde vor. Von der Gesamtbevölkerung sind ca. 10 % Ausländer. Trotzdem ist und bleibt Costa Rica ein lateinamerikanisches Land, ein Land mit einer für uns fremden Kultur, mit andersartigen Lebensbedin-gungen und Gewohnheiten. Es ist ganz klar, dass die Bereitschaft vorhanden sein muss, sich den Gepflogenheiten des Landes anzupassen. Aus diesen Gründen empfehlen wir jedem Interessenten, das Land ausgiebig zu bereisen, den Alltag Costa Rica's kennenzulernen. Nehmen Sie Kontakt auf zur einheimi-schen Bevölkerung, entdecken Sie die Verschiedenartigkeit der einzelnen Regionen. Kontakte zu den hier lebenden Ausländern können Ihnen zusätzlich bei Ihrer Entscheidung helfen.

Mit innovativen Projekten werden zur Zeit im Gebiet von Guanacaste Urlaubsparadiese am Meer geschaffen, ohne dabei den wertvollen Tropenwald zu beschädigen. Hier entstehen Ferienanlagen die Geschäftszentren, Schwimmbäder, Bars, Restaurants und andere Freizeitangebote beinhalten.

Die Energie- und Wasserversorgung ist jederzeit gewährleistet. Elektrizität wird aus Wasser gewonnen, das in großen Mengen vorhanden ist. Die Spannung beträgt 110 Volt. Die Telekommunikation Costa Ricas zählt zu den modernsten Zentralamerikas. Als Beweis für die Qualität des costaricanischen Netzes kann das Call Center des amerikanischen Computerherstellers Acer dienen, der seit 1995 von Costa Rica aus seinen telefonischen Kundendienst mit den USA abwickelt. In San José und Umgebung existiert bereits ein digitalisiertes Netz. Auch der Zugang zum Internet ist weit verbreitet.
Wirtschaft und Verkehr.
Obwohl sich auch die Wirtschaft Costa Ricas in einem Strukturwandel befindet, hat die Landwirtschaft immer noch einen sehr hohen Stellenwert. Der Agrarsektor trug 1995 zwar nur 18% zur Entstehung des Bruttoinlandsprodukts (BIP) bei, erwirtschaftete in den Jahren 1990 bis 1995 aber 63% der Exporterlöse in diesem Zeitraum. Die traditionellen Exportprodukte Bananen und Kaffee zählen immer noch zu den wichtigen Devisenbringern des Landes. Zu einer devisenträchtigen Sparte der costaricanischen Wirtschaft hat sich der Tourismus entwickelt. Auch der Ausbau der Industrie in erster Linie der Textil- und High-Tech Industrie (Intel) schreitet gut voran.
Sport / Freizeit
schöne Reiterwege 24km von Plaja Bacharo.
Der Nationalpark Guanacaste liegt wie der Santa Rosa Nationalpark im äussersten Norden des Landes an der Grenze zu Nicaragua. Die beiden Parks sind von der Interamericana, dem Highway, getrennt. Der Park, welcher zum größten Teil aus Weideland und Nebelwald besteht, wurde 1989 wegen der laufenden Wanderung der Wildtiere zwischen dem Trockenwald auf der Halbinsel Nicoya und dem Nebelwald des Vulkans Orosi zum Schutzgebiet erklärt.
Der Nationalpark CABO BLANCO:
Das Ende der Welt übrigens liegt noch ein paar Kilometer Schotter-Löcher-Weg und zwei Flüsse weiter, gleich beim Cabo Blanco, einem mystischen Platz der indianischen Ureinwohner. Da stösst man dann auf ein touristisch fast unberührtes Naturschutzgebiet und, wenn man den Vier-Kilometer-Marsch zum Kap geschafft hat, auf sandig-weiße Traumstrände. Der Nationalpark Cabo Blanco selbst ist ein Labyrinth von gigantischen Trockenwaldbäumen, und weil hier kaum Touristen herkommen, hat man noch gute Chancen, viele Tiere und Vögel zu sehen.

Der Vulkan Orosi hat eine Höhe von 1487 m und liegt am Nationalpark Guanacaste. Dieser Vulkan ist touristisch unerschlossen. Es werden Touren angeboten. Der Aufstieg dauert etwa 4 Stunden.

Kaum ein Land Mittel- und Südamerikas ist so geeignet für Individual-Reisen, für eine Tourplanung ganz individuell. Das Land ist, selbst nach europäischen Maßstäben gemessen, sehr sicher, die Menschen hilfsbereit und freundlich und das Straßennetz zwar nicht immer asphaltiert, aber überschaubar. Also, einen Mietwagen nehmen, sich von einem Spezialisten wie md-tours eine Tour ausarbeiten lassen und dann das Land auf eigene Faust entdecken - auf Wunsch mit vor gebuchten Hotels. Denn das erspart täglich ein bis zwei Stunden Zeit für die mühselige Suche nach einer Unterkunft.
Eine traumhafte Region um sich zu Erholen, zum Wandern an einsamen Stränden, für Natur und Tierbeobachter, zum reiten, wandern oder zum fischen.


Kaufpreis:  454.000,00 EUR
Zahlbar in US Dollar (USD)
 
   

© 2006 IRI Immobilien