immobilien-realestate   Der große Immobilien-Marktplatz in Deutschland
für Bundesweite und Auslandsimmobilien.
Immobilien Erfahrung seit 30 Jahren
 
kostenlos registrieren und verkaufen  

Chalet am Fusse des Montgo mit Meerblick, Haus, Denia, Spanien

weitere Abbildungen
Chalet am Fusse des Montgo mit Meerblick, Haus, Denia, Spanien
Chalet am Fusse des Montgo mit Meerblick, Haus, Denia, Spanien
Chalet am Fusse des Montgo mit Meerblick, Haus, Denia, Spanien
Chalet am Fusse des Montgo mit Meerblick, Haus, Denia, Spanien
Chalet am Fusse des Montgo mit Meerblick, Haus, Denia, Spanien
Chalet am Fusse des Montgo mit Meerblick, Haus, Denia, Spanien
Chalet am Fusse des Montgo mit Meerblick, Haus, Denia, Spanien
Chalet am Fusse des Montgo mit Meerblick, Haus, Denia, Spanien
Chalet am Fusse des Montgo mit Meerblick, Haus, Denia, Spanien
Chalet am Fusse des Montgo mit Meerblick, Haus, Denia, Spanien
Kaufpreis:  320.000,00 EUR
Zahlbar in Euro (EUR)


Beschreibung: Ein schönes Chalet am Fusse des Montgo gelegen mit traumhaften Meerblick und Panoramablick, in einer ruhigen Wohnlage.
Ein ca. 660 qm grosser Garten mit grossem Pool 8 x 5 m umgibt das Chalet mit einem spanischem Carisma.
Das Objekt hat 3 Schlafzimmer, 2 Bäder, grossen Salon- Esszimmer mit Kamin, eine kleine Küche, ein Abstellraum, ein schönes Turmzimmer mit Bad.
Zustand: gut
Ausstattung: spanischer Stil
 
Umfeld und Lage
Europa
Spanien
Valencia
Provinz Alicante
Denia
Adresse: 03700 Denia - La Sella
Montgo
grösserer Ort in der Nähe: Javea
  Wohnfläche: 140 qm
Nutzfläche: -------------
Grundstücksgröße: 660 qm
Baujahr: 1988
Zimmerzahl: 3
Etagen: 2
Garage / Stellplatz: Stellplatz
Balkon: -
Terrasse: 3
Heizungssystem: -
Bodenbelag: Steinfliesen
Terrasse: 3
Frei ab: sofort
Lagebeschreibung
das Chalet liegt am Fusse des Montgo mit traumhaften Meer- und Panoramablick.
Dénia, Hauptstadt der Region Marina Alta, ist eine Stadt an der Ostküste Spaniens zwischen Alicante (86 km) und Valencia (103 km).
Auf dem spanischen Festland liegt Dénia den Balearen am nächsten, zu den Inseln sind es nur 55 Seemeilen.
Die Stadt Dénia hat ca. 36.200 (2003) Einwohnern und liegt am Fuße des Bergs Montgó (Naturpark), direkt an der Mittelmeerküste und angrenzend an das Kap San Antonio.
Die bekannte Autobahn AP-7, entlang des Mittelmeeres verbindet Dénia (Ausfahrt 62) mit Valencia und Alicante, und somit ist man auch an den Rest der spanischen Mittelmeerküste angeschlossen. Costa Blanca die spanische Mittelmeer-Küste der Provinz Alicante wird auch „Weisse Küste" genannt. Diese macht den südlichen Teil des Bundeslandes "Valencia" aus. Valencia wiederum grenzt im Norden an Katalonien und im Süden an Murcia.
"Kalifornien Europas" bietet Jahr für Jahr Hunderttausenden sonnenhungriger Nord- und Mitteleuropäer abwechslungsreiche und erholsame Ferien zu jeder Jahreszeit. Und ist mittlerweile für sehr viele Langzeiturlauber älterer Jahrgänge, zunehmend aber auch junger Auswanderer-Familien aus Deutschland und anderen europäischen Ländern zur zweiten Heimat geworden.
Wirtschaftliche Situation
Generelles:
Das grosse Plus der Region - der Landkreis Marina Alta und der nördliche Teil der Marina Baixa - ist ihre Vielfalt - sowohl landschaftlich als auch von den Möglichkeiten der Lebensweise und -gestaltung her. Wer sich isolieren und strikt "sein Ding" machen möchte, allein oder in seiner Gruppe, kann dies ebenso tun, wie derjenige, der sich bis hin zum Gebrauch der immer stärker vorrückenden Regionalsprache Valenciano integrieren möchte. Mit allen Zwischenformen gilt für die Kurzzeitgäste wie für die Zugewanderten: Für jeden ist etwas da, jedem bieten sich die individuellen Möglichkeiten, die er ausschöpfen möchte, auf einen Mangel an Toleranz oder Geduld treffen Menschen guten Willens vielleicht seltener noch als anderswo. Besonders Deutsche antworten auf die Frage "Warum an die Costa Blanca ausgewandert?" bezeichnend häufig mit: "Hier kann ich freier atmen".
Es haben sich hochqualifizierte Ärzte jeder Fachrichtung angesiedelt, mit denen Sie meist in Ihrer Muttersprache reden können. Öffentliche und private Krankenhäuser bieten ihre Dienste an, die deutschen Krankenhäusern keineswegs nachstehen.
Durch die besonders günstige geografische Lage und dem magnesiumhaltigen Berg „MONTGO“ ist das Klima für Herz-Lungen- und Rheumakranke ideal zur Genesung.
Klima, Infrastruktur und Verkehrslage machen Denia und Umgebung zu einer beliebten Feriengegend. Diese spanische Küstenregion mit alter Tradition hat das ganze Jahr über einen gewissen Reiz. Im Sommer ideal für Badeferien und im milden Winter können Sie Spaziergänge und Wanderungen unternehmen.
Landwirtschaft:
In Spanien werden 54 % der Landesfläche landwirtschaftlich genutzt, Bewässerungsfeldbau wird auf ca. 20,1 % der Anbaufläche betrieben. 144 000 km² der Landesfläche sind bewaldet. In Spanien werden folgende Agrarprodukte hergestellt: Getreide (vor allem Weizen und Reis), Gemüse, Oliven, Weintrauben, Zuckerrüben, Zitrusfrüchte wie Orangen und Zitronen, Fleisch (Schaf, Ziege, Kaninchen, Geflügel), Milchprodukte (z.B. Manchego-Käse), Seefisch und Meeresfrüchte.
Strassennetz:
Spanien verfügt über ein gut ausgebautes Strassen- und Autobahnnetz von 663.795 km Länge. Das Strassennetz ist zum allergrössten Teil befestigt. Das Fernstrassennetz umfasst Nationalstrassen, carreteras nacionales, und Autobahnen, den sogenannten autovías (gebührenfrei) und autopistas (mautpflichtig, de peaje). An den Zahlstellen der gebührenpflichtigen autopistas kann mit Bargeld oder Kreditkarte bezahlt werden.
Fernbusnetz:
Spanien verfügt über ein sehr gut ausgebautes Busnetz. In kleinen und grossen Städten gibt es spezielle Busbahnhöfe. Das Busnetz verbindet insbesondere kleinere Städte und Dörfer, aber es gibt auch überregionale Linien und internationale Verbindungen. Busfahren ist in Spanien vergleichsweise billig.
Schifffahrt:
Auf 1045 km Kanälen und Flüssen ist Binnenschifffahrt möglich. Die grössten Seehäfen sind Barcelona, Valencia, Bilbao, Gijón und Santa Cruz de Tenerife. Zwischen der Iberischen Halbinsel und den Balearen gibt es eine Reihe von Fährverbindungen.
Flughäfen:
Rund 40 Städte verfügen über einen Flughafen für Verkehrsmaschinen. Die grössten spanischen Fluggesellschaften sind Iberia, Spanair, Vueling und Air Europa. Die Flughäfen von Madrid und Barcelona sind unter den Top 10 der Passagierzahlen der europäischen Flughäfen.
Sport / Freizeit
Gastronomie:
Denia war und ist eine Seestadt. Dies fällt ins Auge, wenn man durch einige seiner ältesten Stadtviertel und durch den Hafen geht oder sich unter die Leute mischt, die sich bei der Fischauktionshalle einfinden. Diese Seetradition kommt natürlich auch in seiner köstlichen Gastronomie zum Ausdruck, wo der Reis, in seiner vielfältigen Zubereitung, unter der die berühmte Paella herausragt, die unbestreitbare Hauptrolle spielt. Die typischen Gerichte dieser Gegend haben als Hauptzutaten Meeresfrüchte und frischen Fisch, Gemüse und frisches Obst.
Ausflugsziele in Denia:
Die Burg von Dénia, Archäologische Museum, Ethnologisches Museum, Spielzeugmuseum, Kirche der "Asunción", Kirche und Kloster des "San Antonio" Rathaus, Marqués de Campo (Hauptgeschäftsstrasse), Fischerviertel, Baix la Mar und Les Roques, Lange Strandpromenaden, Fischversteigerung am Hafen, Turm del Gerro, Kapelle der Conquista (Montgó), Naturpark Montgó. Die Burg von Dénia (schöner Ausflug mit einer Art "Eisenbahn mit Rädern" in Denia wird sie umgangssprachlich Chickitrain genannt) - Archäologische Museum - Ethnologisches Museum - Spielzeugmuseum - Kirche der "Asunción" - Kirche und Kloster des "San Antonio" - schönes Ausflugsziel ist das Cap del Nau(Schöner Aussichtsturm von dem bei schön Wetter Ibiza zu sehen ist...Richtung Benidorm)
Wellness:
Es ist wichtig, sich zu entspannen, die Uhr wegzulegen und sich verwöhnen zu lassen, um Körper und Geist zu erfrischen. Es gibt eine Vielfalt von Behandlungen, angefangen bei Unterwassermassagen über Schlammpackungen, Behandlungen mit Algen, Lavendel, Kamille, Massagen bis zur Aromatherapie, Reflexologie und vieles mehr.
Dénia ist von Naturzonen mit hohem ökologischen Wert umgeben. Zwischen Berg und Meer gelegen, durch den Berg Montgó und das Mittelmeer geschützt, nicht weit vom Kap San Antonio, weht in Dénia eine frische Meeresbrise, vermischt mit dem Duft nach Orangeblüte, mediterraner Pflanzenwelt und Natur.
Wassersport das ganze Jahr hindurch:
Segeln, Rudern, Paddeln, Tauchen, Windsurfen, Drachensurfen (kite surfing), Wasserski, Sportangeln, Jetski fahren, Charterausflüge und andere Sportarten
Feste:
Mit ein wenig Lust kann man in Denia mit einer der Veranstaltungen zusammentreffen, die jedes Jahr die Stadt animieren und die einen ziemlich kompletten Fest- und Kulturkalender bilden.
Umzug am Vortag des Dreikönigstages (5. Januar)
San Antonio Abad “el del porquet” - Segnung der Tiere (17. Januar)
Wallfahrt Ermita de Sta. Paula (26. Januar)
Mig Any (Halbjahr) der Mauren und Christen (Februar),
Carneval (Februar) Fallas (15.-19. März)
Osterwoche (April)
San Vicente Ferrer (Abril)
Heilige Jungfrau der Schutzlosen: (2. Sonntag im Mai)
Wallfahrt Virgen del Rocio (die ersten beiden Juniwochen)
Freudenfeuer von San Juan (20.-24. Juni)
Santísima Sangre “Stiere am Meer” (2. Samstag bis 3. Sonntag im Juli)
Virgen del Carmen “Seewallfahrt”: (16. Juli)
San Roc. “Mauren und Christen” (9.-16. August)
San Agustín in las Rotas (Letztes Augustwochenende)
Oktoberjahrmarkt “Attraktionen” (20. Oktober – 10. November)
Wallfahrt Ermita de Sta. Lucía (13 de diciembre)
Auf jedem dieser Feste ist das Vergnügen, die Farbenpracht, das Feuerwerk, die Musik und der Tanz garantiert.


Kaufpreis:  320.000,00 EUR
Zahlbar in Euro (EUR)
 
   

© 2006 IRI Immobilien