immobilien-realestate   Der große Immobilien-Marktplatz in Deutschland
für Bundesweite und Auslandsimmobilien.
Immobilien Erfahrung seit 30 Jahren
 
kostenlos registrieren und verkaufen  

Ferien Villa I SOLI, Haus, Corciano, Italien

weitere Abbildungen
Ferien Villa I SOLI, Haus, Corciano, Italien
Ferien Villa I SOLI, Haus, Corciano, Italien
Ferien Villa I SOLI, Haus, Corciano, Italien
Ferien Villa I SOLI, Haus, Corciano, Italien
Ferien Villa I SOLI, Haus, Corciano, Italien
Ferien Villa I SOLI, Haus, Corciano, Italien
Ferien Villa I SOLI, Haus, Corciano, Italien
Ferien Villa I SOLI, Haus, Corciano, Italien
Ferien Villa I SOLI, Haus, Corciano, Italien
Ferien Villa I SOLI, Haus, Corciano, Italien
Kaufpreis:  520.000,00 EUR
Zahlbar in Euro (EUR)


Beschreibung: Willkommen im grünen Herzen Italiens.

300 qm große Villa mit ausgezeichneter Panoramalage.

Die Villa 'I Soli' besteht aus einer Erdgeschossebene und setzt sich zusammen aus: Küche, Speisesaal, Salon mit Kamin, 3 Doppelzimmer, 3 Badezimmer, (2 mit Dusche 1 mit Hydro- Massagenbadewanne), Sportzimmer, Garage, Wäsche, Keller und großer Terrasse mit Gazebo auf dem Dach.

Das Schwimmbad (12 x 5 m) mit römischer Treppe, liegt gegenüber der Villa. Sie finden weiterhin Kamin, Barbecue, und einen 13000 qm großen Garten.
Zustand: Neu
Ausstattung: Bis zu 10 Personen können mit den 3 Sofabetten, (ein Sofa für zwei und zwei einzelne Sofas) Platz finden.
Sonstiges: Die Villa ' I Soli' ist völlig unabhängig, auch wenn sich auf dem Anwesen noch eine andere Villa derselben Art befindet, die von den Besitzern bewohnt wird.
 
Umfeld und Lage
Europa
Italien
Umbrien
Provinz Perugia
Corciano
Adresse: 06073 Corciano,
via di Borgogiglione 31
grösserer Ort in der Nähe: Magione
  Wohnfläche: 300 m²
Nutzfläche: 200 m²
Grundstücksgröße: 13330 m²
Baujahr: 2004
Zimmerzahl: 9
Etagen: 1
Garage / Stellplatz: 1 Garage
Balkon: -
Terrasse: grosse Terrasse mit Gazebo auf dem Dach
Heizungssystem: Zentralheizung
Bodenbelag: Keramic Fliesen
Terrasse: grosse Terrasse mit Gazebo auf dem Dach
Frei ab: sofort

Lagebeschreibung
Die Villa liegt gut zugänglich in der Mitte eines geschützten Gebietes umgeben von natürlicher Schönheit und Ruhe inmitten der bewaldeten Hügel Umbriens (Höhe: 445 m). Sie liegt, umgeben von grünen Tälern, olivgrünen Gärten und Weingärten, nur einige Kilometer vom Trasimeno See entfernt. Ca. 4 km von Mantignana, 8 km von Corciano, 20 km von Perugia, 40 km von Assisi und 150 und 180 km von Florenz und Rom.

Wirtschaftliche Situation
Während des Aufenthalts in der Villa können Sie verschiedene Orte in Umbria wie Assisi, Perugia, Gubbio und Orvieto besuchen. Aber, wenn Sie die Zeit haben, gibt es auch viele weniger bekannte Stellen zu erforschen: Spello, Bevagna, Montefalco, Trevi, Spoleto, Todi, Citta di Castello, Citta della Pieve sind nur einige von ihnen. In der Toskana können Sie außergewöhnliche Städte, wie das nahe gelegene Sansepolcro, Anghiari, Arezzo, Castiglion Fiorentino, Cortona, Lucignano, Pienza, die berühmten Weinanbaustädte von Montepuliciano und Montalcino, die Abtei bei Monte Oliveto Maggiore besuchen und natürlich Siena.

Umbrien (italienisch Umbria) ist eine Region Italiens mit 815.000 Einwohnern, die zwischen der Toskana, Latium, Marken und Abruzzen liegt. Es ist die einzige Region Italiens, die weder eine Küste noch eine Grenze zum Ausland hat. Der Trasimenische See liegt in Umbrien. Hauptstadt ist Perugia. Die Region besteht nur aus den beiden Provinzen Perugia und Terni.Dem besonderen Charme dieser Region Italiens, ob landschaftlich, kulinarisch, kulturell oder geschichtlich, kann sich niemand entziehen –die Gegend wird Sie bezaubern und unvergessliche Eindrücke bei Ihnen hinterlassen.

Perugia ist die Hauptstadt der Region Umbrien in Italien und hat etwa 158.000 Einwohner.In Perugia befinden sich zwei Universitäten, darunter die Università per Stranieri, an der ausländische Studenten aus aller Welt zum Studium der italienischen Sprache und Landeskultur zusammenkommen. Die Vorlesungsräume sind im Palazzo Gallenga untergebracht, dem einzigen Barockgebäude der Stadt.Perugia liegt auf einem hohen un unregelmäßigen Hügel von dem dominiert das Tal des Flusses Tiber. Hier hat die Stadt den Raum für seine demographische Entwicklung gefunden und die abwechselungsreichen städtischen Siedlungen haben ihr ein ausergewöhnliches Aussehen verliehen. Das reiche künstleriche und Kulturvermögen und die Naturumgebung machen Perugia eine einmalige und bedeutende Stadt.

Klima: Umbrien liegt im subtropischen mediterranen Klimabereich, dessen besondere Kennzeichen relativ trockene und heiße Sommer sind. Allerdings sind die klimatischen Verhältnisse in Umbrien nicht einheitlich, was durch die Höhen- und Morphologieunterschiede begründet ist. Da Umbrien die einzige Region Italiens ist, die nirgends an das Meer angrenzt, sind die vom Meere kommenden klimatischen Einflüsse abgeschwächt. Die Sommer sind grundsätzlich warm und trocken und die Winter relativ mild.

Die umbrische Küche ist einfach und sehr schmackhaft. Die wichtigsten Zutaten stammen aus der direkten Umgebung und sind aus diesem Grunde frisch und von bester Qualität. In der Umgebung von Trevi wird zum Beispiel gelber Staudensellerie geerntet und als Gemüse serviert. Rund um Perugia wird der „cardo“ – eine den Artischocken verwandte Distelart – geerntet und als Gemüsebeilage auf den Tisch gebracht.Die typisch umbrischen Suppen, die „minestra di farro“ (farro ist eine umbrische Getreidesorte) und die Linsensuppe „minestra di lenticchie“ sollte man bei Gelegenheit unbedingt probieren.

Corciano ist ein typisches mittelalterliches, noch unberührtes Städtchen, wo die Zeit stillzustehen scheint. Hohe Stadtmauern umschliessen den Ort, der reich an Geschichte und Kunstwerken ist. Hinter den Mauern findet man Gässchen, Treppen, bescheidene Wohnungen, Paläste, Türme, Gärten, Brunnen, Kirchen und Handwerksläden.Aus seinen Gassen, aus allen Türen scheint von einem Augenblick zum anderen mittelalterliches Volk aufzutauchen.Von seinen hohen Mauern hat man einen weiten Blick zum Trasimener See, zum "Monte Amiata" und zu den "Monti Martani.Corciano befindet sich in Umbrien, nur wenige Kilometer von der Toskana entfernt. In der Provinz Perugia gelegen, sind es bis zur Ortsmitte von Corciano nur 1 km. Corciano war im Altertum ein etruskisches Zentrum und später ein mittelalterliches “castrum“, das aufgrund seiner strategischen Position in viele geschichtliche Begebenheiten verwickelt war. Das Städchen, das noch heute von einem geschlossenen Stadtmauerring umgeben ist, kann kostbare Kunstwerke aus der Renaissance, ein bemerkenswertes architektonisches Kulturerbe und bedeutende archäologische Sammlungen vorweisenÜber dieses Gebiet dominiert der immer grüne Monte Malbe (Berg Malbe).

Mantignana ist ein Ortstei der Gemeinde Corciano. Die Ortsteile von Corciano sind um den Berg Malbe gelegen.Vom naturalistischen Standpunkt ist das Gebiet sehr interessant: die Landschaft, "eine grüne Seele", ist von Schlössern und mittelalterlichen Wachttürmen umgeben; hier sind eindrucksvolle Ortschaften zu erkunden.von Perugia ist die Entfernung ca 10 km.

Die Gemeinde Magione ist ein malerisches Dörfchen. Die Burg des Malteser Ritterondens, welche sich in Magione befindet entstand etwa in den Jaren um 1160 als befestigtes Spital. Der älteste Kern besteht aus dem Glockenturn und einem antiken Kirchlein, das dem heiligen Johannes dem Täufer geweiht ist. In ihrem Innern befinden sich zwei Fresken des 16. Jahrhunderts, die aus der Malschule des Pinturicchio stammen. Das Gebäude wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrfachumgebaut, bevor es seine heutige Gestalt erhielt. Von besonderer Schönheit ist der Innenhof mit seinen Bogengängen auf drei Ebenen.

Sport / Freizeit
die berühmte umbrische Küche genießen – kurz: einen rundum gelungenes Leben genießen

Kirchen, Museen, Sprachschule

Da die Region Umbrien hat neben ihren zahlreichen kulturellen Schätzen noch viel unberührte zu Landschaft bieten.Hier stehen Sportarten in der Natur im Vordergrund. Man kann dem Golf Sport in der reizvollen Landschaft Umbriens frönen, neue Golffreunde gewinnen.

Kaum eine andere Region Italiens bietet so viele Möglichkeiten, das Land im Sattel zu erkunden, wie Umbrien. Die Faszination, wie sich Reiter und Pferd, Landschaft und Himmel, Licht und Wetter zu einem mystischen Gesamtkunstwerk verbinden, ist ein unvergessliches Erlebnis. Wenn man "zu Pferd" den Wegen um den Trasimenischen See folgt, spürt man unweigerlich eine mittelalterliche Atmosphäre. Beim Ritt entlang der Burgen und antiken Dörfchen fühlt man die Stille der Wälder und erreicht absolut unberührte Stellen. Von den Hügeln aus erblickt man ausgedehnte natürliche Wasser- und Baumlandschaften. Bei vielen Reitställen ist es möglich, Pferde für einen Ausritt in die Wälder zu mieten oder - wenn man kein erfahrener Reiter ist - Reitstunden zu nehmen. Außerdem findet man überall in der Region Angebote für kurze oder mehrtägige Reittouren bzw. Reitferien.

In kaum einer anderen Region Italiens kann man Kurven und Kultur mehr genießen, als im „grünen Herzen“ Italiens – in Umbrien.Berge und Täler, Wasserfälle und Flüsse, historische Städte mit mittelalterlichen Türmen und Palästen, architektonisch eindrucksvolle, prunkvolle Kirchen und Museen, Weinberge und Olivenhaine im mystischen frühen Nebel. Umbrien lässt auch Biker-Herzen höher schlagen.


Kaufpreis:  520.000,00 EUR
Zahlbar in Euro (EUR)
 
   

© 2006 IRI Immobilien