immobilien-realestate   Der große Immobilien-Marktplatz in Deutschland
für Bundesweite und Auslandsimmobilien.
Immobilien Erfahrung seit 30 Jahren
 
kostenlos registrieren und verkaufen  

Denkmalschutz Immobilie in Köln Chorweiler

Denkmalschutz Immobilie in Köln Chorweiler
Kaufpreis:  0,00 EUR



Beschreibung: Immobilien Verkaufsangebot Köln Chorweiler: Denkmalschutzsanierung im Stadtgebiet der Rheinmetropole Köln in grüner Umgebung und wassernaher Lage.
Historischer Bauernhof – Denkmalschutzsanierung im Stadtgebiet von Köln.
Es entstehen 17 Wohnungen in verschiedenen Größen mit modernstem Komfort.
Grosstadtrubel und Naherholung vor der Haustür !
Das historische Gebäude hat eine hundertjährigen Geschichte.
Wohnen im Grünen mit kurzer Entfernung zur Stadt Köln!
Kaufpreise von € 290.304,- bis 429.943 €
Zustand: Dieser klassische und historische Vierseithof vereint Tradition und Moderne.
Individuelle Wohnhäuser mit eigenem Garten bzw. Hofanteil.
Die historische Bausubstanz wird restauriert.
Es entsteht modernster Wohnkomfort mit hochwertigen Materialien.
Ausstattung: rustikaler Charme hochwertig saniert. Solide Kernsanierung mit zukunftsorientierter technischer Ausstattung.
Sonstiges: Fertigstellung Dezember 2010.
Käufer und Mieter schätzen idyllisches Leben auf einem historischen Bauernhof verbunden mit modernem Wohnkomfort.
 
Umfeld und Lage
Europa
Deutschland
Nordrhein-Westfalen
Köln (Stadtkreis)
Köln Chorweiler
Adresse: Köln – Volkhoven ,
k.A.
grösserer Ort in der Nähe: Düsseldorf
  Wohnfläche: 92,16 qm bis 136,49 qm
Nutzfläche: k.A.
Grundstücksgröße: k.A.
Baujahr: 1890
Zimmerzahl: bis 4
Etagen: EG
Garage / Stellplatz: Carport oder Stellplatz € 12.900 ,- / € 16.900,-
Balkon: Garten oder Hofanteil
Terrasse: k.a.
Heizungssystem: Energiesparende umweltfreundliche Wärmepumpe für Heizung und Warmwasser.
Bodenbelag: Stufen: Holzstufen Buche massiv Parkett.Fußbodenheizung.
Terrasse: k.a.
Frei ab: Besichtigung nach Vereinbarung
Lagebeschreibung
Das Objekt befindet sich in grüner Lage und ist gleichzeitig zentral gelegen. Das Denkmalschutzobjekt liegt in einer grünen Oase am Wasser und bietet das extravagante Großstadtflair von Köln.
Shopping, Kultur und Nightlife finden Sie in kurzer Distanz. Die ausgezeichnete Infrastruktur mit zahlreichen Angeboten in den Bereichen Freizeit, Kultur, Bildung, Sport uvm. bietet ideale Voraussetungen für Eigentümer und sichert eine gute Vermietbarkeit.Die Innenstadt von Köln ist ca. 11 km entfernt.
Sehr gute Verkehrsanbindungen wie die S-Bahn zum Kölner Hauptbahnhof, der Zubringer zum Autobahnkreuz Köln-Nord sowie gute Busverbindungen sind vorhanden.
Wirtschaftliche Situation
Die Wirtschaft in Köln ist geprägt durch die Lebensmittelindustrie, den Automobilbau, die Chemische Industrie und die Medien. Aber auch der tertiäre Sektor mit Forschung, Verwaltung, Messe, Versicherungen, Banken und den Zentralen von großen Industriebetrieben sind bedeutend in der und für die Stadt. Dazu kommt der Tourismus. Die bekanntesten Messen im Rahmen der Kölnmesse sind: die Anuga, eine Fachmesse der Ernährungswirtschaft und Nahrungsmittelindustrie die Photokina, die wichtigste Fachmesse der Foto-Industrie die ART Cologne, eine Fachmesse für Moderne Kunst die Internationale Fahrrad- und Motorrad-Ausstellung (IFMA)
Verkehr: Flughafen Köln/Bonn, Terminal 1
Die Stadt Köln ist verkehrsmäßig gut angeschlossen. Im Südosten des Stadtgebiets, im Stadtbezirk Porz, befindet sich der Flughafen Köln/Bonn. Er ist einer der umschlagsstärksten deutschen Frachtflughäfen (über 650.000 Tonnen im Jahr 2005), der Europa-Hub von UPS und das wichtigste Drehkreuz für Billigflieger (9,4 Mio. Passagiere 2005). Seit 1994 Trägt er den Namen Konrad-Adenauer-Flughafen. Der Flughafen Köln/Bonn ist neben dem Flughafen Leipzig-Halle der einzige deutsche Flughafen, der keine Nachtflugbeschränkungen besitzt. Es werden 139 Flugziele in 38 Ländern angeboten.
Folgende Bundesautobahnen führen durch das Stadtgebiet oder dicht daran vorbei (Kölner Autobahnring): A 1 Trier-Köln-Dortmund, A 3 Frankfurt am Main-Köln-Oberhausen, A 4 Aachen-Köln-Olpe, A 57 Köln-Duisburg, A 59 Bonn-Köln-Düsseldorf und A 555 Bonn-Köln.
Durch das Stadtgebiet führen ferner die Bundesstraßen B 8, B 9, B 51, B 55, B 59, B 264, B 265 und B 506. Empfangshalle des Kölner Hauptbahnhofs.
Der Kölner Hauptbahnhof ist die westliche Drehscheibe Deutschlands des internationalen Schienenfernverkehrs. Von hier führen Bahnlinien in alle Richtungen und zwar nach Trier (Eifelbahn), Aachen (Ausbaustrecke Köln-Aachen), Paris sowie Mönchengladbach, Neuss über Bergheim (Erftbahn), Neuss - Krefeld über Dormagen (linksrheinisch), Düsseldorf/Ruhrgebiet (rechtsrheinisch), Wuppertal, Bergisch Gladbach, Gummersbach (Oberbergische Bahn), Siegen (Siegstrecke) und Frankfurt am Main (Schnellfahrstrecke Köln-Rhein/Main) sowie je eine linksrheinische und eine rechtsrheinische Bahnlinie in Richtung Süden (nach Bonn).
Den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) bedienen S-Bahn-Linien, die Stadtbahn- und Buslinien der Kölner Verkehrs-Betriebe sowie Buslinien anderer Verkehrsgesellschaften. Alle Verkehrsmittel in Köln sind zu einheitlichen Preisen innerhalb des Verkehrsverbunds Rhein-Sieg (VRS) benutzbar. Dieser ist mit dem benachbarten Verkehrsverbund Rhein-Ruhr verzahnt. Rund 1200 Kölner Taxis stehen rund um die Uhr zur Verfügung. Eine Besonderheit ist die Rheinseilbahn, die einzige Seilbahn zur Überquerung eines Flusses in Deutschland. Angelegt anlässlich der Bundesgartenschau 1957, und damals noch ohne die später "daruntergebaute" Zoobrücke (Stadtautobahn).
Köln ist neben Berlin, Hamburg und München mit etwa 30.000 bis 40.000 Beschäftigten in diesem Bereich einer der größten und wichtigsten Medienstandorte in Deutschland. Allein der WDR beschäftigt in Köln 3.500 Mitarbeiter. Er hat in Köln auch seinen Hauptsitz, ebenso wie die Fernsehsender RTL, Super RTL, Vox, diverse Radiosender sowie verschiedene kleinere Plattenlabel. Das Land Nordrhein-Westfalen betreibt außerdem eine Filmförderung. Besonders im so genannten „belgischen Viertel“ sind viele kleine Filmproduktionsfirmen angesiedelt.
Sport / Freizeit
Im Mittelalter wurde Köln zu einem bedeutenden kirchlichen und zu einem wichtigem künstlerischen und edukativen Zentrum. Der Kölner Dom ist die größte gotische Kirche in Nordeuropa und beherbergt den Dreikönigsschrein, in dem die angeblichen Reliquien der Heiligen Drei Könige aufbewahrt werden, daher die drei Kronen im Stadtwappen. Der Kölner Dom - 1996 zum Weltkulturerbe erklärt - ist das Hauptwahrzeichen der Stadt und dient als inoffizielles Symbol. Köln wurde im Zweiten Weltkrieg schwer zerstört.
Heute ist Köln auch eine kulturelle Metropole mit vielen wichtigen Museen, Galerien, Kunstmessen sowie lebendigen Kunst- und Musikszenen. Darüber hinaus gilt Köln, zusammen mit Hamburg und Berlin, als Hochburg der Homosexuellen-Szene. In Köln findet der größte GayPride (ehemals: Christopher-Street-Day) Deutschlands statt.
In Köln sind zahlreiche Theater ansässig. Die Stadt ist Träger der "Bühnen der Stadt Köln" mit Schauspielhaus und Opernhaus (gegründet 1822). Weitere bekannte Bühnen sind: Arkadas-Theater, Artheater, Atelier-Theater, Café Duddel bzw. Solana Theater, Casamax-Theater, Cassiopeia Theater, Comedia, Freies Werkstatt-Theater, Gloria-Theater, Hänneschen-Theater (Puppenspiele der Stadt Köln), Horizont-Theater, Kölner Künstler-Theater, Klüngelpütz Kabarett-Theater, Musical Dome, Piccolo-Theater, Puppentheater Lapislazuli, Senftöpfchen-Theater, Studiobühne Köln, Theater am Dom, Theater am Sachsenring, theater Der Keller, das Theater im Bauturm, Theater im Hof, Theater Tiefrot, Theaterhaus Köln und das Volkstheater Millowitsch.
Unter den zahlreichen Kölner Museen mit hochkarätigen Sammlungen sind das Museum Ludwig (Moderne und Gegenwartskunst), das Wallraf-Richartz-Museum (Kunst des Mittelalters bis 19. Jahrhundert) sowie das Römisch-Germanische Museum (Kunst-, Schmuck und Alltagsgegenständen aus der römischen und merowingischen Epoche) hervorzuheben.
Vor allem am Wochenende tummeln sich in der Innenstadt Einheimische und Touristen, Jugendliche und Studenten in zahlreichen Diskotheken, Nachtclubs, Bars und Lounges, die jeden Geschmack und Geldbeutel abdecken dürften. Hauptanlaufpunkte sind dabei die Altstadt, das Kwartier Latäng (das Kölner Studentenviertel) um die Zülpicher und die Luxemburger Straße, das Friesenviertel in der Nähe des Friesenplatzes, sowie die Südstadt am Chlodwigplatz und der Alteburger Straße.


Kaufpreis:  0,00 EUR

 
   

© 2006 IRI Immobilien