immobilien-realestate   Der große Immobilien-Marktplatz in Deutschland
für Bundesweite und Auslandsimmobilien.
Immobilien Erfahrung seit 30 Jahren
 
kostenlos registrieren und verkaufen  

Slowenien Castello di Geme in Koper Glem

weitere Abbildungen
Slowenien Castello di Geme in Koper Glem
Slowenien Castello di Geme in Koper Glem
Slowenien Castello di Geme in Koper Glem
Slowenien Castello di Geme in Koper Glem
Slowenien Castello di Geme in Koper Glem
Slowenien Castello di Geme in Koper Glem
Slowenien Castello di Geme in Koper Glem
Slowenien Castello di Geme in Koper Glem
Slowenien Castello di Geme in Koper Glem
Slowenien Castello di Geme in Koper Glem
Kaufpreis:  2.950.000,00 EUR
Zahlbar in Euro (EUR)


Beschreibung: Koper - Glem Immobilien Verkaufsangebot: Denkmalgeschuetzter Verteidigungsturm, saniert exklusives Wohnen auf hoechstem Niveau Oase der Ruhe 15 min. zum Meer.
historischer Verteidigungsturm/Burg 14. Jahrh.- voellig saniert - fuer exklusives Wohnen auf hoechstem Niveau
- idyllische Lage - Oase der Ruhe - 15.min. zum Meer
- bestehend aus dem historischen Turm, 2 Waende original erhalten, Mauerdicke ca. 1,60m, insges. 4 Etagen, verbunden mit einer grosszuegigen Treppe.
In allen Etagen original erhaltene Schiesscharten /zwecks Verteidigung).
Im Souterrain ein rustikaler Weinkeller; den Empfangsbereich schmueckt eine Galerie mit zahlreichen Kunstgemaelden,
die naechste Etage beherbergt die Schlafebene, mit zwei separaten Garderoben sowie 2 Baedern,
auf der naechsten Ebene befindet sich ein Studio, mit offenem Blick auf den europaeischen Nationalpark Dragonja, Nordistrien, - die letzte Ebene, vollstaendig mit Panoramafenstern 360 grad ausgestattet, bietet die Living Area - Wohn-u. Essbereich sowie Inselkueche, Kamin - alles offen designed, mit spektakulaerem Blick auf die slowenische, kroatische u. italienische Kueste, Triest u. die Dolomiten, alle drei Meere, alles eingebettet in Gruen !
Zwischen dem historischen Turm u. den Nebengebaeuden entstand ein zentrales Atrium ueberdacht aus Stahl u. Glas, mit grosser offener Terrasse, welches die Geschichte mit der Moderne verbindet. Direkt am Turm angebaut liegt ein sehr altes istrianisches Haus, original erhalten, welches im Erdgeschosse eine Kantina beherbergt, d.h. einen sehr rustikalen charakteristischen Raum mit offenem Kamin, in Istrien genannt "schwarze Kueche", ideal fuer sehr entspannte, ungezwungene Empfaenge in sehr idyllischem Ambient.
Daneben befindet sich noch ein gemuetliches Zimmer, welches in den suedlichen Garten fuehrt, voll mediterraner Pflanzen : Oleander, Olivenbaum, Lorbeer, Granatapfel, Limonenbaeumchen, in dem sich zudem auch ein Wintergarten befindet, der eine Kakteensammlung beherbergt.
Auf der ersten Etage liegt eine komplett eingerichtete 2-Zimmer Gaestewohnung, mit Balkon nach sued-west.
Angrenzend an das alte Haus-Atrium, befindet sich ein Utility-Raum, in angemessener Groesse.
In dem kleinen Turm angrenzend ist im Erdgeschoss eine Service-Area, fuer Heizoel, Motorrad, Fahrraeder u. sonstiges. Der kleine Turm beherbergt in der oberen Etage ein Atelier, welches leicht auch als Appartment benutzt werden kann, da sich dort auch ein Bad befindet. Von dort hat man traumhafte Ausblicke auf den Golf von Triest, die ganze norditalienische Adria-Kueste, sowie die Dolomiten und auf die Hafenstadt Koper.
Auf der Suedseite des Grundstuecks befinden sich noch zwei Parzellen, die ein geeignet fuer Baugenehmigung eines Hauses ca. 80m2, die andere fuer die Errichtung eines Swimming-Pools.
Gegenueber des Haupteingangs liegt noch eine kleine Parzelle, als Lavendel-Garten genutzt.

English:
Glem  - in Italian Geme - is located on a hilltop overlooking the Mala Dragonja river. The silhouette of this Venetian fortification, constructed to defend the road leading to the valley of the Dragonja river against the Turkish incursions, dominates the surroundings.
 
This is one of the oldest villages in the vicinity of Koper; its first written mention is in a deed dating from 1028, by way of which Holy Roman Emperor Conrad II bestowed the property to the Patriarchate of Aquileia; it was later transferred to the Pula diocese, before passing to a succession of secular feudal lords. Thus, in the 14th century, the village was -among others - an estate of the Verzi nobility of Koper, and in the 16th century the Gravisi Counts. Listed under the Koper registry from 1423 under the name of Villa Geme, the village is – due to its defence tower – marked on the older topographical maps as “Castello” or “Torre di Geme”.
 
The defence tower most likely originates from the period of Turkish invasions of these territories and wars with the Habsburgs, when the defence line at the eastern and southern periphery of the Koper hinterland was established. The most devastating Turkish incursions in Istria were recorded from 1470 and 1483, and again between 1499 and 1502. This is also the period of construction of the Glem defence tower. In addition to Kubed, Movraž, Gradin and Koštabona, the village posts - known as castelletti - are listed in the reports of Koper praetors and captains from the early-16th century onwards. As with the other frontier posts, the Glem fort was built on a hilltop, thus allowing it to monitor, control and defend the Dragonja crossing.
 
With the diminution of the Turkish threat, the castelletti did not lose their significance; constant disagreements between the Venetians and the Habsburgs developed into a number of wars during the 16th century, requiring ongoing vigilance of the frontier.
 
Compliant with expert bases for the preservation of heritage, Glem is listed as an urban cultural monument, protected under a regime intended to preserve the existing countenance of settlements; thus its height, and the dimensions of its layout and interior spatial arrangement with linking stairwell, are in sympathy with its surviving elements and original form.
 
The renovation of the defence tower took place in 2004, with its original dimensions being determined on the basis of archaeological research. The dwelling, based on the ruin, was built within the scope of the former structure and accomplished using modern technological solutions. The mezzanine design facilitated the rational placement of a stairwell interlinking a combination of ambiences. The basement, with its original pavement, contains a wine cellar, while the gallery on the first split level has a rich collection of paintings. The next floor is a sleeping area with two dressing rooms and two bathrooms, while the next floor contains a studio with views to the Dragonja Valley. The top floor hosts a living and dining area, with panoramic windows providing a 360⁰ outlook over northern Istria, as well as the Slovene and Italian coastline; this is the viewpoint which was once of crucial importance to the defence of the Venetian Republic.
 
Adjacent to the tower, and around the central atrium, there is also an ancient house, a small new tower and a terrace. The ground floor of the ancient house includes a canteen (a very old rustic dining room with big open fireplace), opening on to the southern garden with a greenhouse. The first level hosts a fully equipped guest suite. The new small tower includes service areas, while the atelier/studio on the first floor offers a view across the Gulf of Trieste. In the midst of this wonderful historical ambience, the outdoor terrace is idyllic in summer, while the stone table and the welcome shade provided by the pergola makes this a perfect spot for enjoying company.
 
EXTERIOR DESIGN
Gross floor plan of all floors : 673,5 m²
Net floor plan of all floors : 405,0 m²
 
Total plan area of all plots : 1.149 m²
Zustand: 2004 voellig saniert !
Top-Zustand !
Die historischen Elemente wurden mit moderner Architektur miteinander verbunden.
Ausstattung: sehr funktional - im historischen Turm ist alles offen gestaltet - mit Erdfarben, und modernen Elementen.
Sonstiges: kurz zur Geschichte der Burg : venezianischer Verteidigungsturm aus dem 14. Jahrh., erbaut gegen die Invasion der Tuerken, wurde der Ort Glem bereits im ¸11. Jahrh. erwaehnt. In den Historischen Karten wird der Name des Dorfes als "Villa Geme" benannt, aber durch den Verteidigungsturm erscheint der Name in alten topographischen Karten als "Castello" oder "Torre die Geme". 2004 wurde er vollstaendig saniert vom internationalen Architekten, - nachdem archeologische Ausgrabungen vorgenommen worden waren. Er blieb in seiner Originalgroesse erhalten. Seine fruehere Struktur wurde mit modernen technologischen Loesungen vervollstaendigt. Zwei Mauern, die Ost-u. Suedwand, sind komplett original erhalten geblieben u. integriert worden, die Mauerstaerke betraegt ca. 1,60m. Mehrere Berichte in Zeitungen u. Fachzeitschriften, Magazinen ueber das Objekt und die Sanierung. Die letzte erschien im Mai 2009 in der "Slovenian Times". In jeder Hinsicht eines der besten Locations in Slowenien !
 
Umfeld und Lage
Slowenien
Küstenland
Koper
Glem
Adresse: 6273 Marezige / Glem,
Glem 3
grösserer Ort in der Nähe: Koper
  Wohnfläche: 673,5 m²
Nutzfläche: 405,0 m²
Grundstücksgröße: k.A.
Baujahr: 14. Jahrh. - saniert 2004
Zimmerzahl: k.A.
Etagen: 4
Garage / Stellplatz: unbegrenzt
Balkon: ja
Terrasse: ja
Heizungssystem: k.A.
Bodenbelag: k.A.
Terrasse: ja
Frei ab: nach Vereinbarung
Lagebeschreibung
auf einem Huegel im istrianischen Kuestenland 300 m ueber Meeresebene, idyllisch gelegen in absolut ruhiger Lage, in voelliger Natur, vor dem Anwesen unbegrenzte Parkmoeglichkeiten, sowie Moeglichkeit der Hubschrauberlandung.
Ca. 15 Min. zur historischen Altstadt Koper, grossen Einkaufszentren, kompletter Infrastruktur, zum Meer und zu Italien.
Wirtschaftliche Situation
in unmittelbarer Naehe die aufstrebende Hafenstadt Koper mit grossen Perspektiven, an der noerdlichen Alpe-Adria, Zusammenarbeit mit der grossen Schwester-Hafenstadt Triest, Kreuzfahrtschiffe legen regelmaessig an, Sitz internationaler Unternehmen - Universitaetsstadt - sehr gute Anbindungen nach Ljubljana (110km), Italien-Triest (10km), Kroatien u. Oesterreich.
Flughaefen der Umgebung : Portoroz, Triest, Ljubljana, Venedig. Portoroz, als internationaler Touristenort 30 Min. entfernt, direkt am Meer gelegen, mit grossen Hotels, u.a. Hotel Kempinski, 6 Sterne, Casinos, Restaurants, Marina usw.
Sport / Freizeit
Yachthafen, grosser Hafen, Stop internationaler grosser Kreuzfahrtschiffe, Marina, Tennisplaetze, Golf, Flughafen Portoroz fuer Kleinflugzeuge, Reiten in Lipica. Durch die milden Winter u. das allgemein vorherrschende mediterrane Klima kann man fast durchgehend Freizeitaktivitaeten im Freien ausfuehren, da die Temperaturen sehr selten unter 7o+ fallen. Im Winter sehr gute Skimoeglichkeiten in den slowenischen Alpen, (Naehe zu italienischen Skigebieten!), alles sehr nah, da das Land trotz seiner "kleinen Groesse" extreme Vielseitigkeit bietet.


Kaufpreis:  2.950.000,00 EUR
Zahlbar in Euro (EUR)
 
   

© 2006 IRI Immobilien