immobilien-realestate   Der große Immobilien-Marktplatz in Deutschland
für Bundesweite und Auslandsimmobilien.
Immobilien Erfahrung seit 30 Jahren
 
kostenlos registrieren und verkaufen  

Komfort Wohnhaus - Chalet in der Steueroase, Haus, Certes, Andorra

weitere Abbildungen
Komfort Wohnhaus - Chalet in der Steueroase, Haus, Certes, Andorra
Komfort Wohnhaus - Chalet in der Steueroase, Haus, Certes, Andorra
Komfort Wohnhaus - Chalet in der Steueroase, Haus, Certes, Andorra
Komfort Wohnhaus - Chalet in der Steueroase, Haus, Certes, Andorra
Komfort Wohnhaus - Chalet in der Steueroase, Haus, Certes, Andorra
Komfort Wohnhaus - Chalet in der Steueroase, Haus, Certes, Andorra
Komfort Wohnhaus - Chalet in der Steueroase, Haus, Certes, Andorra
Komfort Wohnhaus - Chalet in der Steueroase, Haus, Certes, Andorra
Komfort Wohnhaus - Chalet in der Steueroase, Haus, Certes, Andorra
Komfort Wohnhaus - Chalet in der Steueroase, Haus, Certes, Andorra
Kaufpreis:  2.320.000,00 EUR
Zahlbar in Euro (EUR)


Beschreibung: Neubau in bester Lage in Andorra, über 500 m² Wohnfläche, für das Haus wurden nur edelste und authentische Materialien verwandt. ALLE EXTRAS, wie beispielsweise grosser Innen-Pool, türk. Bad, Teich, mehrere Kamine, Fahrstuhl, Jacuzzi, Gym... in Andorra, dem Paradies in den östlichen Pyrenäen:

Das Chalet weist eine Wohnfläche von etwas über 500 m² auf, mit mehreren Terrassen. Fantastischer Blick in und über die Berge bis nach Spanien hinein. Vier Stockwerke, von denen nur zwei von der Strasse bzw. aus dem Ort sichtbar sind, die anderen Etagen sind "in den Berg" integriert. Einsehbar sind alle Etagen nur von den Adlern, die hier regelmäßig ihre Runden drehen. Ein Fahrstuhl wurde wegen der vier Etagen ebenfalls eingebaut, wir nutzen ihn selten, da wir die unteren beiden Etagen logischerweise tagsüber kaum betreten. Fußbodenheizung unter Naturschiefer im gesamten Haus. Umlaufende Terrassen, vom EG bis 2. UG. durchgängig zu begehen. Das Haus ist bestens isoliert und dann mit rund 500 Jahre alten Natursteinen verblendet. Zu diesem Zweck haben wir zwei alte Patrizierhäuser aufgekauft, die alten Steine entfernt und hier wieder nach ursprünglichem Vorbild verwendet. Am und im Haus wurde viel Eiche nach historischem, authentischen Vorbild verbaut. Es handelt sich dabei um rund 17 Tonnen 400 Jahre alte Eichenbalken aus einem alten spanischen Schloss. Die Handwerker, die diese fantastischen Arbeiten erbracht haben, kamen übrigens aus Portugal und Skandinavien. Wer jetzt denkt, daß ihn ein "Old-fashioned"-Haus erwartet, irrt. Ein Star-Architekt und ein Innen-Designer haben eine moderne Konstruktion mit Traditionellem kunstvoll verbunden. Kein Wunder, daß das Chalet mittlerweile zwei Mal in Architekturzeitschriften vorgestellt wurde. Die Haustechnik entspricht dem ultimativen Stand der Entwicklung. Überall TV-, Radio- und Telefonanschlüsse. Telefone, Audio- und Videokomponenten übrigens generell von Bang & Olufsen und in diversen Räumen vorhanden. Haustür mit elektr. Zugangskontrolle - Frau / man braucht also keinen Schlüssel. Lichtschalter CQ von Berker. Durchgängig begehbare Räumlichkeiten wie Flure, , Eingangsbereich, Treppenhaus oder z.B. Gäste-WC sind mit kleinen (fast unsichtbaren) IR-Lichtsensoren ausgestattet - das ewige Licht-An - Licht-Aus entfällt damit. Einige Räume sind zusätzlich mit Fernbedienungen ausgestattet - auch mit Lichtszenen. Einfache Reinigung der Etagen mit Roboter-Staubsaugern, die übrigens hervorragend funktionieren.

Großzügig dimensionierte Heizung von Vissmann mit div. Kontroll- und Programmier Möglichkeiten. Abgesehen davon sind die Heizkosten trotz der großen Wohnfläche unglaublich gering. Das liegt an der guten Dämmung, den riesigen Fensterflächen und der Ausrichtung zur Sonne. Die Dachüberstände sind so berechnet, daß die Wintersonne ungehindert das Haus erwärmt - an Sonnentagen haben wir im Winter tagsüber und nachts NICHT heizen müssen. Die höher stehende Sonne im Sommer erwärmt wegen der berechneten Dachüberstände nur zu geringen Teilen das Haus, so daß es im Sommer angenehm kühl bleibt. Alle Armaturen (bis auf Küche) von Hans Grohe - Axor Citterio Platinum. Sanitäre Anlagen in crema - Philippe Starck. Wärmeschutz-Verglasung mit 32% UV-Reflektion in grün, Fenster und Schiebetüren von Schüco in anthrazit. Die Reflektion ist übrigens sehr wichtig. Kein Scherz: Mit über 320 Sonnentagen p.a. in Andorra sitzt frau/man im Winter sonst im Wohnzimmer mit Sonnenbrille.

Obergeschoss:
Geräumige Luxus-Küche mit allen Extras, Küchenblock mit Bar, Sitzecke auf einer Galerie. Die Küche ist in Naturschiefer und Eiche gehalten, Küchengeräte von Jan Kolbe inkl. 90cm Ofen, Dampfgarer, XXL-Kühlschrank mit allem Pi-Pa-Po. Aus der Küche sieht man übrigens regelmäßig die Pferde, die hier in den Bergen frei laufen. Flur im Obergeschoss, ebenfalls mit Panorama-Blick, Fahrstuhlein- bzw. Ausgang. Geräumiges Esszimmer - wir nutzen es als Bibliothek und Privatbüro, ebenfalls auf Galerie. Alle Räume im OG offen und mit Panorama-Blick ins Tal und in die Berge. Fussböden in Naturschiefer.
Erdgeschoss:
Wohnzimmer mit Essbereich. Raumhöhe kontinuierlich ansteigend bis zu den Galerien des Obergeschosses. Riesiger, komplett offener Kamin, einsehbar vom Eingangsbereich, Obergeschoss und natürlich auch vom Erdgeschoss. Unter einer Galerie ist ein grosses (2,50m x 1,80m x 2,0m LBH) Meerwasser-Aquarium (raumhoch) integriert. Ursprünglich war es für Haie gedacht, wir nutzen es allerdings als tropisches Terrarium. Geräumiger, zweiter Essbereich. Panorama-Blick in die Berge und ins Tal. Offene Treppe mit Empore ins OG. Treppe ins 1. UG. Diverse Wände des Ergeschosses sind übrigens von innen mit Natursteinen verkleidet. Füssboden in Naturschiefer. Frühstücksterrasse und zweite grosse Terrasse.
Eingangsbereich:
Gästebad mit alles Extras. Armaturen von Hans Grohe, WC und automatisches Urinal von Starck. Handwaschbecken ist eine Spezialanfertigung aus einem einzigen uralten Block Eiche. Garage für vier bis fünf Pkw's und Unterflurbühne. Direktzugang zur Garage vom Eingangsbereich. Fahrstuhlein- bzw. Ausgang. Teilweise offene Decke mit Blick ins OG.
1. Untergeschoss
Eigner-Schlafzimmer mit riesigem Luxus-Bad und Ankleideraum mit Tresor en Suite. Hauswirtschaftsraum mit Roboter-Staubsaugern, zwei Gästezimmer/Bad. Alle Räume in Naturschiefer und Eiche. Überall TV etc. Fahrstuhlein- bzw. Ausgang. Jeder Raum (bis auf ein Bad und den Flur) nach Süden ausgerichtet. Wenn Sie morgens aufwachen erleben Sie einen fantastischen Panorama-Sonnenaufgang... Riesige Terrasse vor den Zimmern mit begehbaren Oberfenstern des 2. UG.
2. Untergeschoss
Heizungs- und Öl-Raum, Fahrstuhl-Maschinenraum, WC, Raum für die Pool-Installationen, türkisches Bad, riesiger Fitness- und Relax-Raum und Hallenschwimmbad 4,5 x 9,0 m, Wassertiefe 0,90 bis 2,50 m. Fitnessraum und Schwimmbad nach Süden ausgerichtet, ebenfalls Panorama-Blick. Die tolle Atmosphäre kommt u.a. von den Oberlichtern in der darüberliegenden Terrasse. Die Fensterfront des Schwimmbades und des Fitness-Raumes besteht aus raumhohen Lamellen-Fenstern, die sich komplett "aufziehen" lassen, so daß dieses Geschoss eine Einheit mit der davor liegenden Terrasse ergiebt. Diese Terrasse bietet u.a. einen Koi-Teich, einen Barbeque-Bereich mit grosser, abgeschirmter Sitzecke und einem grossen Aussen-Kamin zum Grillen. Den Blick von dieser Terrasse wird man/frau nie vergessen. Der Zugang zum Weinkeller ist hier ebenfalls.
Zustand: Das 2. UG. ist übrigens nicht fertiggestellt. Es fehlt das Finish. Hier kann der zukünftige Eigner seine Vorstellungen selbst einbringen. Investition: rund 30.000,- Euro
Ausstattung: nur edelste und authentische Materialien
Sonstiges: Fantastische Lage
 
Umfeld und Lage
Europa
Andorra
Sant Julia de Loria
Certes
Adresse: Certes AD 600
St.Julia de Loria
grösserer Ort in der Nähe: Andorra La Vella = Hauptstadt
  Wohnfläche: ca. 500 qm
Nutzfläche: -
Grundstücksgröße: 664 qm
Baujahr: Fertigstellung 2004
Zimmerzahl: 1 Wohnzimmer
Etagen: Vier Stockwerke, von denen nur zwei von der Strasse bzw. aus dem Ort sichtbar sind, die anderen Etagen sind "in den Berg" integriert.
Garage / Stellplatz: Garage für vier bis fünf Pkw's und Unterflurbühne
Balkon: k. A.
Terrasse: 1 Terrasse im UG. inkl Teich 100 qm
Heizungssystem: Oel
Bodenbelag: EG Naturschiefer
Terrasse: 1 Terrasse im UG. inkl Teich 100 qm
Frei ab: sofort
Lagebeschreibung
Die Berge beginnen neben und hinterm Haus – Endhaus zum Grünen . Große Bäume und Quelle am und um dem Haus. Sehr ruhige Lage Traumhaft für Jäger und Naturliebhaber.
Lage:
25 min. bis ins nächste Ski-Langlaufgebiet. 15 min. in die Hauptstadt Andorra la Vella. Mehrere riesige Skigebiete. Nächster Golfplatz 20 min., Restaurants, Einkaufszentren etc. alle im Ort St. Julia de Loria (7 min.) Das Haus befindet sich in dem kleinen Örtchen Certés (Certers) (16 Häuser) auf exakt 1438m Höhe. Absolut fantastische unverbaubare Süd-Süd-West-Panorama-Lage, es ist nicht übertrieben, wenn frau/man behauptet, die Sonne von morgens bis abends zu haben. Durchschnittlich über 320 Sonnentage pro Jahr. Das Micro-Klima in Certés ist übrigens das wärmste in Andorra, daher nennt man Certés auch die "Cote d'Azur Andorras"... Die Nachbarn sind übrigens genau so exklusiv wie das Chalet - nur internationaler. Hier wohnen Andorraner, Belgier, Dänen, Deutsche, Engländer, Franzosen, Holländer, Italiener und Schweden - fast alle sprechen Deutsch, Englisch oder Spanisch. Der ehemalige Aussenminister Andorras und zukünftige Staatspräsident von Andorra, der Vorstandsvorsitzende eines europäischen Multikonzerns, oder ein internationaler Tennisprofi. Das Chalet ist das letzte Haus im Ort, die asphaltierte Strasse endet einige Meter danach. Dann kommen nur noch Berge, Quellen und Pferde... Die nächste Quelle mit Trinkwasser! murmelt 15 m neben dem Chalet, der nächste Wasserfall ist 10 min. entfernt. Für Naturliebhaber wirklich ein Traum! Wandern in den Bergen? Stundenlang möglich - ohne andere Leute zu sehen
Wirtschaftliche Situation
Einiges Wissenswerte über Andorra:
Das zwischen Frankreich und Spanien gelegene Fürstentum Andorra ist in der Vergangenheit hauptsächlich wegen seiner günstigen fiskalischen Rahmenbedingungen aufgefallen, denn der Pyrenäen-Staat erhebt keine Steuern auf Einkommen und Kapitalertrag. Auch bleiben Nachlassvermögen unangetastet. Eine Körperschaftssteuer existiert nicht. Unternehmen entrichten nur eine pauschalierte Gewerbesteuer an die Gemeinde, in der eine Betriebsstätte besteht (rund 250! Euro pro Jahr). Dies reduziert den Verwaltungsaufwand von Unternehmen erheblich. Kostenlose Hilfsdienste für den Staat entfallen weitgehend. Zu den sekundär förderlichen Rahmenbedingungen zählen: Ein uneingeschränkter Kapitalverkehr, ein auf Tradition beruhendes Bankgeheimnis, eine geringere Regelungsdichte und eine unbedeutende Kriminalität .

Die Einwohnerstatistik zeigt, dass zunehmend mehr Ausländer die Vorteile einer Wohnsitznahme im Fürstentum entdeckt haben. Neben 11.627 Andorranern wohnten und arbeiteten dort Ende 2002 bereits 61.650 Ausländer, darunter auch einige hundert Deutsche. Diese sind überwiegend Klein- und mittelständische Unternehmer sowie Freiberufler, die als Kapitalrentner die Steuerfreiheit geniessen. Weit grösser ist die Zahl derer, die Andorra zur Anlage von Kapital nutzen, nach Schätzung auch über 20.000 Deutsche. Investitionen in Immobilien stehen dabei im Vordergrund. Als besonders lohnend und sicher gelten Anlagen in Grund und Boden. Aufgrund der begrenzten Landressourcen des Mikrostaates tragen Anlagen in Grundbesitz zur Vermögenserhaltung und ganz erheblich zur Vermögensvermehrung bei, aus diesem Grund haben sich Immobilieninvestitionen in Andorra fast unbemerkt von der Weltöffentlichkeit ausserordentlich gut entwickelt. Zweistellige jährliche Wertsteigerungsraten sind die Regel.

Die Gründung von Kapitalgesellschaften zur Vermögensverwaltung bildet eine weitere Nutzungsart. Vermögensanlagegesellschaften profitieren vorrangig von der minimalen Abgabenbelastung und der erreichbaren Anonymität der wirtschaftlich begünstigten Investoren.

Eine insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen interessante Investitionsalternative ist die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens (Joint-Ventures) in Andorra. Dabei sollte nicht nur an die Erschliessung des lokalen Marktes mit jährlich ca. 13 Mio. Ski- und Einkaufstouristen gedacht werden, denn künftig wird ein Abkommen mit Brüssel den in Andorra gefertigten Produkten den EG-Marktzutritt eröffnen. Dadurch können sich andorranische Unternehmen unter Wahrung aller steuerlichen Vorteile und unter Ausnutzung der Kostenvorteile durch niedrigere Lohn-und Lohnnebenkosten auch die Absatzmärkte in der Europäischen Gemeinschaft erschliessen oder erweitern.

Durch die kleine Landesfläche Andorras und die noch geringeren bebaubaren Flächen ergiebt sich für den Immobilienmarkt Andorras das gleiche Problem wie in Monaco - Grundstücke sind extrem teuer, der Wertzuwachs für Immobilien und Grundstücke liegt Jahr für Jahr im zweistelligen Bereich (2002 - 12%, 2003 - 16% p.a) - und ein Ende ist nicht abzusehen. Speziell bei Einfamilienhäusern liegt der Wertzuwachs noch darüber.

Der - vermutlich internationale - Flughafen im ca. 15 km entfernten La Seu d'Urgell soll 2006 fertiggestellt werden, was ich aus Erfahrung bezweifle. Rechnen Sie eher mit einer Fertigstellung im Jahr 2007. Das Mittelmeer ist übrigens knapp zwei Fahrtstunden entfernt, von Barcelona fährt man rund 1,5 Stunden bis nach Andorra. Günstige Flugverbindungen ab/von Toulouse, Frankreich, Barcelona, Reus und Girona, Spanien. Je nach Fluggesellschaft sind Flüge schon ab rund 80,- Euro regelmässig zu finden. Es soll auch günstigere geben.

Am 14. März 1993 erhält Andorra den Status eines unabhängigen Staates und kann sich endgültig von der Vormundschaft seiner beiden Ko-Prinzen befreien.
Währung in Andorra ist Euro.
Das Fürstentum Andorra ist ein kleiner Staat im Herzen der Pyrenäen.
Es liegt zwischen Frankreich (Pyrénées Orientales und Ariège) im Norden, und Spanien (Katalonien: Alt Urgell) im Süden, mit denen es eine 57 km bzw. 64 km lange Grenze teilt. Die Fläche des Fürstentums beträgt 467,7 km2. Seine geographische Lage ist 42° 39'15" nördlicher Breite und 1°47'19" östlicher Länge.
Das Fürstentum Andorra ist insbesondere für seine außerordentlich reizvolle Natur bekannt, die sich über drei Täler, von den zwei aus einem Gletscher und eines aus einem Flußlauf entstanden sind, erstreckt.
Sport / Freizeit
Die Berge, die sich von Feldern, Wäldern und Weiden abheben, stellen den größten natürlichen Reichtum des Landes dar, der seit Jahrhunderten bewahrt wurde. Erwandert man sich einen Teil dieser Schätze über Wege und Pfade, gibt man sich zweifelsohne einer gesunden und bereichernden Aktivität hin. Diese sanfte Art des Tourismus erlaubt es, bestimmte Geheimnisse der Natur zu entdecken, und vermittelt dem Besucher ein ganz besonderes Bild dieses Landes, fernab von den städtischen Siedlungszentren. Wer gerne wandert und einen gewissen Abenteuergeist mitbringt, kann die Natur und gewisse, zuweilen unterschätzte Zeugnisse der Kunst und Kultur des Landes entdecken, denen er in einer Landschaft von seltener Schönheit begegnet.

Andorra ist wegen seiner geographischen Lage und seines touristischen Angebots der ideale Ort für Freizeit und Erholung. Das Fürstentum ist ein einzigartiger und prädestinierter Ort für den Besucher, der seine Vitalität und körperlichen Kräfte wiedergewinnen möchte. Darüber hinaus verfügt es über einen Naturschatz, der aus dem Boden sprudelt: die Thermalquellen der Pyrenäen. Diese Quellen sind reich an Schwefel und besitzen alles, was man für eine Gesundheitskur benötigt. Diverse Hotels und private Zentren bieten ihren Gästen diese Thermalquellen als zusätzliche Leistung an. Zudem verfügt Andorra über das größte Wassererholungszentrum in Südeuropa


Kaufpreis:  2.320.000,00 EUR
Zahlbar in Euro (EUR)
 
   

© 2006 IRI Immobilien